Härtegrade bei Matratzen. Was du wissen musst.

Härtegrade bei Matratzen. Was du wissen musst. 2 Minuten lesen

Welcher Härtegrad von Matratzen ist am besten?

Die Wahl des richtigen Matratzenhärtegrads ist entscheidend für einen erholsamen Schlaf. Doch welche Härte ist die beste? Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, da sie von verschiedenen Faktoren abhängt, darunter das Körpergewicht, die Körpergröße, der Körperbau und die bevorzugte Schlafposition.

Die Polsterung bei Betten bietet einen hervorragenden Nährboden für Hausstaubmilben, deren Kot Allergien auslösen kann. Auch chemische Ausdünstungen von Metall- oder Holzbetten können die Gesundheit beeinträchtigen. Deshalb ist es wichtig, auf hochwertige und schadstoffgeprüfte Matratzen zu achten.

Ist es gesund auf einer harten Matratze zu schlafen?

Eine zu harte Matratze ist nicht gesund, da sie die Wirbelsäule, Gelenke und Muskeln unter zu großen Druck beim Schlafen setzt. Fehlende Unterstützung im Lendenwirbelbereich und zu wenig Entlastung im Schulter- und Beckenbereich können zu Rückenschmerzen führen. Eine Matratze sollte den Körper unterstützen und gleichzeitig Druckpunkte entlasten, um einen erholsamen Schlaf zu ermöglichen.

Zusammengefasst: Die wichtigsten Aspekte bei der Wahl des Härtegrades

  • Körpergewicht: Je höher das Körpergewicht, desto höher sollte der Härtegrad der Matratze sein.

  • Körpergröße: Eine angemessene Unterstützung der gesamten Körperfläche ist wichtig, unabhängig von der Größe.

  • Körperbau: Die individuelle Körperform beeinflusst, wie der Körper auf der Matratze aufliegt und unterstützt wird.

  • Schlafposition: Die Wahl des Härtegrades sollte auch auf der bevorzugten Schlafposition basieren.

Härtegrad 1: für Kinder, Jugendliche und leichte Personen

Matratzen mit dem Härtegrad 1 sind besonders für leichte Personen mit einem Gewicht von bis zu 60 Kilogramm geeignet. Kinder und Jugendliche profitieren von der weichen Polsterung, die ein tiefes Einsinken ermöglicht und für einen komfortablen Schlaf sorgt.

Härtegrad 2: für ein mittleres Gewicht von 60 bis 80 Kilogramm

Der Härtegrad 2 ist ideal für Personen mit einem Gewicht zwischen 60 und 80 Kilogramm. Diese Matratzen bieten eine mittelfeste Unterstützung und einen hohen Liegekomfort, besonders für Frauen und Personen mit häufigen Rückenproblemen.

Härtegrad 3: Liegekomfort für 80 bis 120 Kilogramm schwere Personen

Für Personen mit einem Gewicht über 80 Kilogramm sind Matratzen mit dem Härtegrad 3 optimal. Sie bieten eine feste Unterstützung und entlasten Schultern und Beckenbereich, um Rückenschmerzen vorzubeugen.

Härtegrad 4 und 5: ab 120 Kilogramm Körpergewicht

Matratzen mit den Härtegraden 4 und 5 sind besonders fest und eignen sich für Personen mit einem Gewicht über 120 Kilogramm. Sie bieten eine maximale Stützkraft und sorgen für eine gleichmäßige Verteilung des Körpergewichts über die Liegefläche.

Die Wahl des richtigen Matratzenhärtegrads ist entscheidend für einen gesunden und erholsamen Schlaf. Indem du dein Körpergewicht, deine Schlafposition und deine individuellen Bedürfnisse berücksichtigst, kannst du die perfekte Matratze finden, die deinen Ansprüchen gerecht wird.